Upgrade der Unterverteilung

Wie schon befürchtet war die eigentlich geplante Unterverteilung bzw. der zusätzliche 1-reihige Verteilerkasten zu klein und musste jetzt einem 3-reihigen Verteilerkasten weichen. Jetzt sollte der Platz dank der Reserve auch für kleine Erweiterungen ausreichen.Unterverteilung
Bei über 40 Adern auf Reihenklemmen und zusätzlich Koppelrelais auf einer Hutschiene wäre es etwas eng geworden.Unterverteilung - Kabel
Aufgelegt sieht es schon viel ordentlicher aus.Unterverteilung - Reihenklemmen

Elektro – Phase 3 – Step 5 – Außenverkabelung

Tags: Kabel Phase 3

Gestern ist eine große Lieferung an Kabeln für die Außenverkabelung angekommen. Nachdem die Nebengebäude bereits mit Strom versorgt werden, haben wir gestern mit Baustrahler und Taschenlampe die letzten Erdkabel (10×2 und 4×2) vom Typ A-2Y(L)2Y für Sensoren und eventuell Bussysteme wie 1-Wire in den Kabelgraben gelegt und diesen auch danach zugeschüttet.

Aber das war noch nicht alles. Für die Verkabelung der Verteilerschächte waren auch noch ein paar Kabel dabei. Von der Unterverteilung haben wir heute noch für die Beleuchtung 1x 10×1,5 und 1x 7×1,5, für Steckdosen 2x 5×1,5 und für die Bewässerung 2x 7×1,5 NYY Erdkabel in die Leerrohre gezogen. Ich hoffe bzw. denke das die Anzahl der Adern für das gesamte Grundstück ausreichend sind. Sicher ist jetzt leider das die Unterverteilung definitiv zu klein ist.

Nebenbei, der Güterwaggon ist jetzt auch fertig verkabelt. Diverse Steckdosen unter anderem für den Access Point und ein RGB LED Fluter sind fertig angeschlossen.

Elektro – Phase 3 – Step 4 – Nebengebäude

Tags: Kabel Phase 3

Nach langer Zeit bekommen jetzt auch die Nebengebäude (Güterwaggon, Schuppen und Keller) wieder einen Stromanschluss. Um die Kabel zu verlegen habe ich kleine Gräben zu den Gebäuden ausgehoben. Das KG-Rohr für die Außenverkabelung hinten habe ich bei der Gelegenheit gleich mit vergraben. Da das Fundament leider immer noch nicht weg ist, bin ich damit leider nicht sehr weit gekommen.

GrabenKeller

Ich hoffe, dass ich kein Kabel vergessen habe. Aber ich denke das sollte für die drei Nebengebäude, den „Keller“ und einen kleinen Teil der Außenbeleuchtung reichen. 🙂Vorher

Bei den ganzen Einzeladern sieht es jetzt schon sehr knapp aus. Hätte ich doch einen größeren Sicherungskasten nehmen sollen? Spaß beiseite … das kleine Gehäuse links, (siehe Beitrag Unterverteilung) das ich Ursprünglich geplant und auch schon angebaut habe, muss eventuell einem 2 reihigen Automatengehäuse weichen. Schaun wir mal wieviel Kabel es noch werden.

Nachdem der Großteil aufgelegt ist, sieht es gar nicht mehr so schlimm aus. Nachher

Jetzt muss nur noch die Verkabelung in den Gebäuden erneuert bzw. angepasst werden. Dafür ist Ines bereits unter den Güterwaggon gekrabbelt und hat die alten Kabel entfernt.

Elektro – Phase 3 – Step 3 – Unterverteilung

Die Unterverteilung in der Garage ist angeschraubt, die Geräte montiert und verkabelt, die Hauptversorgung angeschlossen und die Kabel der Garage sind auch schon aufgelegt.

Unterverteilung - offenUnterverteilung - geschlossen

So ist der Aufbau aktuell geplant:

Anbau links 1. Reihe: Steuerung der Magnetantriebe (Koppelrelais und Reihenklemmen) für die Gartenbewässerung und die Reihenklemmen für die Außensteckdosen.

1. Reihe: FI (40A) und die LS für den Innenbereich (Werkstatt / Schuppen / Güterwaggon).

2. Reihe: Zwei FI/LS (16A) für den Außenbereich (Steckdosen / Licht) und ein FI/LS (fehlt noch) als Reserve, als Herzstück der ABB KNX 32-fach Universalaktor und die 24V DC Spannungsversorgung mit 0,75 A (18W) von Phoenix Contact (fehlt noch) für den KNX Aktor, Koppelrelais und als Hilfsspannung.

3. Reihe: Koppelrelais um z. B. die Bewegungsmelder (230V) auf die Steuerung (24V) zu bekommen oder um Licht, Steckdosen und Magnetventile zu schalten und Reihenklemmen (Kleinspannung) für Taster, KNX, Rauchmelder und Sonstiges sind hier untergebracht.

4. Reihe: Reihenklemmen für Beleuchtung, Steckdosen, Magnetantriebe für die Gartenbewässerung und BWM. Die Einspeisung (5x6qmm²) links zu sehen, die mit 35A NEOZED Schmelzsicherungen (3phasig) im Haus abgesichert ist.

Hauptverteiler: Auf den folgenden Bilder kann man den seperaten Hauptschalter und die NEOZED Schmelzsicherungen sowie die Reihenklemmen für die Zuleitung zur Unterverteilung sehen. Die drei gelben Schilder auf der Phasenschiene sind Platzhalter für den Biltz und Überspannungsschutz.SicherungReihenklemmen

Auch eine Potentialausgleichsschiene ist im Bereich der Unterverteilung angebaut. Der dicke Metallstreifen kommt vom 2m langem Kreuzerder den ich vor der Garage in den Boden geschlagen habe. Das Kabel daneben ist vom Sat Spiegel. Die Unterverteilung selbst ist NOCH nicht angeschlossen.

PE-Schiene

Als nächstes steht das programmieren des KNX Bausteins sowie das ziehen und auflegen der Kabel auf dem Plan. Im nächsten Beitrag gibt es es dann auch mehr Infos zum ABB KNX 32-fach Universalaktor.

Elektro – Phase 3 – Step 2 – Kabel

Dank der Kernbohrung in der Garage konnten jetzt die letzten Arbeiten abgeschlossen werden. Die Kernborhung hat einen Durchmesser von 132 mm. Hier passt perfekt die Muffe (das dicke Ende) eines 125 KG-Rohrs rein.Kernbohrung

Für das sichtbare Stück der Hauseinführung habe ich aus optischen Gründen HT-Rohr verwendet, was aber kein Nachteil ist.Hauseinfuehrung

Das Leerrohr (KG-Rohr – DN110) vom Haus zur Garage hat eine Länge von ca. 40m. Damit es überhaupt möglich ist dort Kabel (im wahrsten Sinne des Wortes) durchzuziehen habe ich mehrere Kabelschächte (KG-Systemschacht ohne Schachtgrundkörper – DN400) zwischen die Leerrohre gesetzt.Kabelschacht

Kabelschacht

Die wichtigsten Kabel sind schon verlegt. Dazu gehört das Kabel für die Stromversorgung (NYY-J 5x6qmm²) welches neben dem Leerohr in der Erde liegt.

Die Steuerung des hinteren Bereichs soll über KNX laufen. Hierfür habe ich normales (kein grünes) Y(St)Y 2x2x0,8 als KNX Busleitung genommen. Zusätzlich habe ich noch ein Y(St)Y 4x2x0,8 als Reserve Leitung gezogen. Die vier SAT Kabeln von Preisner (SK2000plus) liegen auch im Leerrohr.

Elektro – Phase 3 – Step 1 – Nebengebäude und Garten

Jetzt geht es mit den Elektroarbeiten für die Nebengebäude und den Garten weiter.

Hauptaufgabe ist, neben der Beleuchtung und Stromversorgung von Garten und Außenanlage, die optimale Gartenbewässerung.

Geplant ist eine Unterverteilung in der Garage und die Steuerung über KNX. Die Versorgung der Unterverteilung soll ein 5x6qmm Kabel (siehe Bild) sicherstellen. Als Steuerleitung (KNX-Bus) kommt ein normales 2x2x0,8 zum Einsatz. Dazu kommen dann noch Kabel für die Bewässerung, die Außenbeleuchtung, die Steckdosen sowie für die SAT-Kabel für den SAT-Spiegel der hinten auf das Grundstück kommt.

Die Kabel kommen in den Boden / Leerrohr wenn es mit den Pflasterarbeiten losgeht.