Ein Raspberry Pi mag scheinbar keine Kälte

Gestern hat der Raspberry Pi, den ich draußen (natürlich gut geschützt vor Regen im Güterwaggon) zur Wetteraufzeichnung nutze, bei -1°C seinen Dienst verweigert. Nachdem es heute etwas wärmer wurde, startete er wieder ganz normal. So ein Weichei 🙂 . Naja, gut zu wissen, denn ich hatte eigentlich geplant einen Raspberry Pi für diverse Aufgaben im Garten einzusetzen. Jetzt habe ich den Raspberry Pi erst mal in der Küche positioniert.

2 Gedanken zu „Ein Raspberry Pi mag scheinbar keine Kälte

  1. Einfach bei Temperaturen unter 5 Grad mit „stress“ (apt-get install stress) für genug Last auf dem System sorgen. Dann friert er nicht so.

    1. Hallo Georg,

      klingt ja schon fast wie ein Aprilscherz. Aber dafür ist es ja noch zu früh. 😉 Hast du das schon ausprobiert?

      Viele Grüße
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code