Die letzten Fugengitter

Nach über einem Jahr habe ich nun endlich alle Fugengitter eingesetzt. Bei den ersten ca. 100 Fugengittern auf der Höhe der Knöcheln war es schon letztes Jahr eine Herausforderung. Natürlich nicht wegen der Höhe sondern weil es eine … Arbeit ist.

Die nächsten 75 Stück in Höhe von ca. 2,5 Metern habe ich sehr lange vor mir hergeschoben nun aber trotz meiner Höhenangst auch zugeschnitten und eingesetzt.

Bei den letzten 12 auf der Höhe von ca. 5 Metern brauchte ich jetzt doch Hilfe und habe die Gitter nur angereicht. Jetzt sind endlich alle Fugengitter eingesetzt.

3 thoughts to “Die letzten Fugengitter”

  1. Moin zusammen, wir haben die selben Fugengitter, wollen jedoch noch weitere einsetzen, um sich u.a. besser vor Mäusen in der Dämmung schützen zu können. Leider kann ich ebensolche Gitterchen nirgends finden. Wo habt Ihr das Material für die Gitterchen herbekommen? Habt Ihr die Gitter selber geschnitten und gebogen? Hättet Ihr noch weitere Ratschläge und Tricks für die Verarbeitung? Ganz lieben Dank und viele Grüße aus der Nordheide,
    Peter & Anna

    1. Hallo Peter & Anna,

      wir haben die Fugengitter über unseren Bauunternehmer bezogen. Sie können jedoch auch direkt beim Hersteller über fermis.de gekauft werden. Schaut am besten vorher welche Höhen und Breiten ihr benötigt – damit kann man sich viel Arbeit beim Zuschneiden sparen.
      Ich habe die Fugen zunächst mit einer groben Feile gesäubert und auch so gefeilt, dass die Gitter gut passen. Dann habe ich das Gitter teilweise über einem Metallschaschlikspieß nachgebogen (da die Fugengitter in der Breite, trotz der unterschiedlichen Größen die uns zur Verfügung standen, bei uns oft nicht passten) und dann erst die Höhe zugeschnitten (hier kann ich die blaue Standardschere von IKEA empfehlen – ich habe mit einer fast alle 200 Stück geschnitten). Mehr als 30 Stück habe ich auf einmal meist nicht geschafft. Mit Handschuhen hat es bei mir leider nicht geklappt.

      Ich hoffe dies hilft Euch weiter.

      Viele Grüße
      Ines

  2. Weltklasse, Ines, das sind doch mal wertvolle und hilfreiche Tipps! Ganz, ganz lieben Dank dafür! Werde Deine Ratschläge befolgen und die Fugen erst nochmal nachmessen. Mir wird schon ganz schummerig, wenn ich mir vorstelle, alle Fungen nochmal nachfeilen zu müssen… So wird mir diesen Winter jedenfalls bestimmt nicht kalt… Herzliche Grüße, frohes Fest und guten Rutsch
    Anna & Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code