Xiaomi Roborock S50 Saugroboter

Nach langer Suche haben wir uns jetzt den Xiaomi Roborock S50 (Affiliate-Link) gekauft. Es ist die 2. Generation der „Vacuum Cleaner“ des Herstellers Xiaomi mit noch mehr Leistung und einer optionalen Wischfunktion. Wir haben ihn mittlerweile seit knapp zwei Monaten und sind sehr zufrieden. Nach den ersten Probeläufen waren wir doch sehr erstaunt, wie gründlich der Staubsauger-Roboter ist. Auch die Nutzung auf zwei Etagen ist kein Problem, dazu aber später mehr.

Xiaomi Roborock S50 - Oberseite mit Ladestation

Saugen

Das Wichtigste ist natürlich die Aufnahme von Staub und Dreck. Je nach Grad der Verschmutzung, kann zwischen den vier Saugstufen (Quiet, Balanced, Turbo und MAX) oder dem Wischmodus (ohne Saugen) gewählt werden. Auf höchster Stufe hat der Xiaomi Roborock S50 eine Saugkraft von sehr starken 2000 Pa. Wir stellen ihn hauptsächlich auf Balanced, das ist für glatte Böden (Laminat und Fliesen) ausreichend. Wenn Jarik einen Teil vom Sandkasten mit reingebracht hat, kann man auch mal auf Turbo stellen. 🙂

Xiaomi Roborock S50 - Unterseite

Behälter

Die Staubkammer ist 0,48 l groß und reicht für eine Runde durch das ganze Haus völlig aus. Danach kann der Behälter einfach aufgeklappt und entleert werden. Der Filter hält auch feinsten Staub zurück. Die App meldet sich jedenfalls, sobald der Filter gereinigt werden muss oder vom waschen noch zu feucht ist. Es liegt ein zweiter Filter bei, so kann der erste trocknen und der Saugroboter wieder fahren.

Xiaomi Roborock S50 - Staubkammer

Wischfunktion

Zur Benutzung der Wischfunktion muss nur der Behälter mit dem Wischwasser und dem Wischmop unter den Saugroboter gesteckt werden. Zuerst saugt er und dann wischt er den Boden. Bei größeren Flächen sollte man zwischendurch einen Stop einlegen und den Wischmop tauschen bzw. reinigen und Wasser nachfüllen. Natürlich ist es mehr ein verwischen, trotzdem bleibt viel am Wischmop hängen.

Xiaomi Roborock S50 - Wischmop

Zubehör

Mit Kauf des Saugroboters haben wir auch gleich die passenden Verschleißteile (Affiliate-Link) gekauft. Dies umfasst neue Bürsten und Filter. Bei Aliexpress ist es schwierig einen Händler zu finden, der auch Originalteile von Xiaomi verkauft.

Reichweite

Der Akku hat mit 5200 mAh genügend Ausdauer um unser ganzes Haus (170qm² abzüglich Möbel) mindestens auf der Stufe Balanced zu saugen. Die angegebene Laufzeit ist mit 2,5 Stunden angegeben. Bei uns benötigt der Staubsauger-Roboter für 70 qm² (EG) im Balanced Mode knapp 80 Minuten und hat danach noch eine Akkukapazität von 60 %. Das reicht dann noch locker für eine weitere Etage.

Xiaomi Roborock S50 - App - Karte

Bedienung

Der Roborock kann über die App oder direkt am Gerät gesteuert werden. Zur Auswahl stehen „Spotreinigung“, „Reinigung starten“ und „Zurück in die Ladestation“. Zusätzlich lässt sich in der App noch ein „Zone Cleanup“ starten. In diesem Modus können mehrere Zonen sowie die Anzahl der Reinigungen definiert werden.

Navigation

Der Xiaomi Roborock S50 hat mit seinem Laser Distance Sensor und seinen weiteren Sensoren alles im Blick. Er erfasst in wenigen Sekunden den ganzen Raum und fährt diesen dann mit einer sehr hohen Genauigkeit ab. Die Karte kann dann in der App eingesehen werden. Bereiche in dem er nicht arbeiten soll, können nur mit dem Xiaomi Magnetband abgegrenzt werden. Eine Treppe oder eine andere Art von Abgrund ist aber kein Problem, hierfür sind extra Sensoren verbaut. Dies haben wir bei uns bereits mehrfach durch unsere Treppe im Obergeschoss getestet. Zur Sicherheit sollte der Sensor aber regelmäßig gereinigt werden.

Nach der Reinigung fährt der Xiaomi Roborock S50 wieder in seine Ladestation. Wird er in einem Bereich ohne Ladestation zur Reinigung abgesetzt, fährt er wieder zurück zum Startpunkt und wartet dort auf Abholung.

Xiaomi Roborock S50 - Ladestation

Ein kleiner Nachteil, die Karte wird bei jedem Start einer vollständigen Reinigung auch „bereinigt“. Das bedeutet nach einem Wechsel der Stockwerke, das vor dem nächsten Zone Cleanup einmalig eine normale Reinigung gestartet werden muss, damit die Karte aufgebaut wird. Hoffentlich bessert Xiaomi hier irgendwann nach.

Smart Home Integration

Der Punkt Smart Home ist auch gleichzeitig der einzige große Kritikpunkt. Das liegt aber mehr am Hersteller als am Produkt, es gibt leider keine offizielle API und auch die Einbindung in das Smart Home mit einer der inoffiziellen APIs wird künstlich durch den Hersteller erschwert. Aktuell schicken wir den Roborock noch manuell los. Das soll sich aber bald ändern! Wenn es soweit ist, gibt es einen neuen Beitrag mit einer ausführlichen Anleitung.

Ein Gedanke zu „Xiaomi Roborock S50 Saugroboter

  1. Ich kann Deiner Einschätzung nur Zustimmen. Das mit der zweiten Etage hatte ich noch gar nicht versucht 🙂

    Als Smart-Home-Software kann ich ioBroker empfehlen, da gibt es auch einen Adapter (ein Plugin) für die Saugrobotter von Xioami und andere. Damit lässt sich alles perfekt integrierten. Habe ich bei mir alles automatisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code