Nuki Bridge Callback und Loxone

Im Beitrag zur Nuki Bridge bin ich bereits auf die Einrichtung der Callback URL eingegangen. Damit ist es möglich, sich den Status vom Nuki Smart Lock an eine HTTP Adresse senden zu lassen. Mit der kleinen API die ich geschrieben habe, können diese Informationen ausgelesen und an den Loxone Miniserver weitergeleitet werden. Wie das funktioniert, erkläre ich in diesem Beitrag.

Nuki Bridge Callback und Loxone

Loxone Miniserver

Ihr solltet zuerst pro Türschloss zwei virtuelle Eingänge auf dem Loxone Miniserver anlegen. Der eine ist für den Status der Tür und der andere für die Meldung „Batterie schwach“. Wichtig für später ist der Wert unter Anschluss im jeweiligen virtuellen Eingang. Hier ein Beispiel für den Anschluss VI133 für „Batterie schwach“.

Nuki Bridge Callback und Loxone - Virtueller Eingang Anschluss

Ich würde empfehlen für den Status den gleichnamigen Status Baustein zu verwenden und dort die entsprechenden Informationen zu pflegen. Sollte der Motor blockiert sein oder die Kalibrierung nicht mehr stimmen, kann man sich so eine Benachrichtigung zukommen lassen.

Nuki Bridge Callback und Loxone - Status Baustein

Wenn die Batterie schwach ist, wird vom Skript ein Impuls auf den virtuellen Eingang gesendet. Dieser kann dann eine Benachrichtigung auslösen oder was sonst gewünscht ist.

Nuki Bridge

Wie bereits im Beitrag zur Nuki Bridge erklärt, wird ein Callback auf die api.php benötigt. Wenn ihr einen Apache Webserver habt, könnt ihr am einfachsten im access.log prüfen, ob die Nuki Bridge Daten sendet.

Skript

Das Skript besteht aus zwei Dateien. Über den folgenden Link gelangt ihr auf mein GitHub Repository wo ihr alles findet.

GitHub Repository NukiBridgeCallback2Loxone (Externer Link)

Einrichtung

Zur Einrichtung müsst ihr nur die Konfigurationsdatei (config.json) bearbeiten. Die Werte (außer vielleicht Logging aber dazu gleich mehr) sind hoffentlich alle selbsterklärend und das JSON-Format nicht zu kompliziert? Falls ihr Probleme damit habt, schreibt einfach! Passt einfach auf, dass ihr kein Komma zuviel oder zuwenig setzt, dann sollte es mit der Vorlage kein Problem geben. An dem Skript (api.php) sind an sich keine Anpassungen notwendig.

Logging

Wenn unter Logging nichts geändert wird, legt das Skript im gleichen Verzeichnis auf dem Webserver ein Protokoll mit dem Namen „log.txt“ an. Dazu ist es zwingend notwendig, dass der Webserver auch die notwendigen Berechtigungen hat, in die Datei zu schreiben. Je nach OS und Webserver ist das vorgehen unterschiedlich, sollte aber kein Problem sein. Zur Vollständigkeit hier noch die Beschreibung der einzelnen Parameter.

Logging => Enabled
Aktiviert [true] oder deaktivert [false] das Logging

Logging => Filename
Name der Logdatei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code