Stokke Tripp Trapp

Wir wollten einen sicheren Hochstuhl haben, der gut aussieht und den Jarik auch noch lange nutzen kann. Als Jarik 4 Monate alt war, haben wir uns für den Stokke Tripp Trapp (Affiliate-Link) entschieden. Der Anstoß kam dadurch, dass Jarik mit bei uns am Tisch sitzen sollte. Wir sind jetzt an der letzten Ausbaustufe (ohne Anbauteile) angekommen und finden den Stuhl trotz des hohen Anschaffungspreises sehr empfehlenswert. Wie so oft können hochwertige Babyartikel zu einem guten Preis wieder verkauft werden. Bevor ihr bei den Amazon Preisen umkippt, wir haben alles zu wesentlich besseren Preisen bei BabyOne in Lüneburg gekauft, hier bekommt man zudem auch eine sehr gute Beratung!

Stokke Tripp Trapp weiterlesen

Schuppen selber bauen

Das Projekt für 2017 ist endlich abgeschlossen! Wenn ein Projekt zu mehr als 90% geschafft ist kann man das doch sagen oder? 😉 Klar es fehlen hier und da noch ein paar „Kleinigkeiten“, aber der neue Schuppen ist nutzbar und dicht!

Eigentlich sollte man denken, dass wir mit dem Güterwaggon und den zwei Garagen mit einer Werkstatt und der anderen voller Gartengeräte, Fahrräder, etc. genügend Abstellraum haben. Wir wollten aber noch mehr Platz und haben daher auf dem Fundament vom alten Schuppen einen neuen errichtet. Der eigentliche Raum ist 2 x 3 Meter groß und durch die Höhe von über 2,5 Metern, haben wir weiteren Stauraum gewonnen. Ich habe auch gleich die Chance genutzt und eine Überdachung vor der Werkstatt mit eingeplant. Wer einen Schuppen selber bauen möchte, kann sich hier vielleicht Ideen holen. Bei Fragen schreibt gerne einen Kommentar oder schickt uns eine Nachricht über das Kontaktformular.
Schuppen selber bauen - Ansicht Überdachung Schuppen selber bauen - Ansicht Eingang Schuppen

weiterlesen

WLAN IR-Modul in Unterputzdose

Ende 2014 gab es bereits einen Beitrag zu einem Arduino – Infrarot Sende- und Empfangsmodul aber nie eine Fortsetzung. Das Projekt habe ich damals aus zeitlichen Gründen auf Eis gelegt. Als dann vor kurzem die Netzwerkschnittstelle von unserem Denon AV-Receiver gestorben ist, hatte ich wieder einen Grund mehr mich wieder mit dem Thema zu beschäftigen. Daraus wurde ein WLAN IR-Modul, das in eine Unterputzdose passt.
WLAN IR Modul in Unterputzdose - GIRA Blindabdeckung weiterlesen

Wifi Telnet Server auf dem ESP8266

Mit dem Over The Air Update kann man einen neuen Sketch über eine WLAN-Verbindung auf ein ESP8266 Modul wie z. B. dem Wemos D1 hochladen. Ein kleiner Nachteil, der Serial Monitor funktioniert leider nicht ohne direkte USB-Verbindung. Probiert man es dennoch den Serial Monitor zu starten, erscheint die Fehlermeldung „Serial monitor is not supported on network ports such as X.X.X.X for the null in this release“ und es passiert nichts. Ein Wifi Telnet Server kann Abhilfe schaffen und erlaubt ein Debugging über das Telnet Protokoll im gesamten Netzwerk. Es wird dafür keine Arduino IDE benötigt, ein einfacher Telnet Client wie PuTTY reicht aus.
Wifi Telnet Server auf dem ESP8266 - Telnet Client
weiterlesen

Amazon Echo (Dot) im Smart Home

Ein weiteres „Spielzeug“ oder sagen wir lieber Erweiterung für das Smart Home. Es ist ein Amazon Echo Dot (Affiliate-Link), eine Art digitaler Assistent der über Sprachbefehle gesteuert werden kann. Musik, Wetter, Nachrichten und vieles mehr … einfach das Codewort (Aktuell Alexa, Amazon, Echo oder Computer) nennen und z. B. fragen: „Wie wird das Wetter morgen“. Darüber, was ein Echo Dot oder eher der Sprachdienst Alexa noch alles kann, gibt es denke ich bereits genügend Infos im Netz.

Unser Ziel, unser Loxone Smart Home auch mit Sprachebefehlen steuern zu können, ist damit in greifbare Nähe gerückt. Die HA-Bridge ist leider noch nicht die „perfekte“ Lösung, dafür aber ein guter Anfang. Es funktioniert immerhin so gut, dass wir schon ein Amazon Echo Dot und zwei Amazon Echo im Einsatz haben. Den Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (Affiliate-Link) kann man eigentlich auch mit dazu zählen.
Amazon Echo (Dot) im Smart Home - Echo Dot klein weiterlesen

Over The Air Update (Arduino IDE)

Beim Over The Air Update (OTA) wird der Sketch nicht über die serielle Verbindung, sondern über WLAN an das ESP8266 Modul gesendet. Dies ist sehr praktisch wenn das ESP8266 Modul so verbaut wurde, dass es nur schwer zugänglich ist. Zum Beispiel ist bei uns im Wohnzimmer in einer Unterputzdose ein Wemos D1 mini als IR-Sender verbaut ist. Für jedes Update den Wemos auszubauen wäre sehr umständlich.

weiterlesen