Licht zum Schnibbeln

Schon vor längerer Zeit haben wir uns für die Küche die RATIONELL Arbeitsbeleuchtung von IKEA gekauft. Eigentlich hatten wir nur eine kurze Frage, es endete aber in einer dunklem Lampenabteilung bei IKEA. Wie es dazu kam? Eigentlich wollten wir nur wissen ob die Lampe ihren Status bei einer Unterbrechung der Stromzufuhr beibehält, da wir die Lampe nicht manuell sondern über die Hausautomatisierung schalten wollten. Kurzer Hand liefen die beiden sehr netten IKEA Mitarbeiter/innen zum Sicherungskasten und schalteten fast die ganze Lampenabteilung aus. Nur gab es jetzt ein Problem, die Sicherung lies sich nicht wieder einschalten und die IKEA Haustechnik mussten ausrücken. Nach gefühlten 10 Minuten war die Sicherung wieder eingeschaltet und unser Licht (und auch der Rest der Abteilung) ging wie gewünscht an. Somit landeten zwei Lampen im Einkaufwagen.

Über drei Monate haben wir die Montage vor uns hergeschoben da wir anfangs dachten, wir müssen für die Verlegung der Kabel die Küchenschränke abnehmen. Heute haben wir uns das ganze noch einmal angeschaut und bemerkt das wir in der Ecke an den Schränken vorbei an die (noch nicht schaltbaren) Steckdosen kommen. Jetzt ist genug Licht zum Schnibbeln vorhanden.Licht

Küche (fast) fertig

Nach langem suchen haben wir nun auch eine Arbeitsplatte für die Küche gefunden. Diese ist von IKEA und ist eine laminierte Platte im Steinmuster mit einer Aluminiumkante.

Die Planung der Küche hatte ich HIER bereits beschrieben. Stefan und sein Vater hatten – wie schon vorher befürchtet – viel „Spaß“ bei der Montage der Küche und der Arbeitsplatte.  

In Kürze folgen dann noch die Sockelleisten, die Unterschrank Beleuchtung und ein Spritzschutz im Bereich des Kochfeldes.

Meine Traumküche

In unserem „IKEA-Musterhaus“ muss es natürlich eine Küche aus Schweden sein! Mit dem 3D-Planer auf der IKEA-Homepage habe ich mir meine Traumküche konfiguriert. Super ist hierbei, dass man von jedem Rechner mit Internetanschlusss die Datei öffnen kann, denn diese liegt zentral bei IKEA. Im Einrichtungshaus stehen in der Küchenabteilung auch einige Rechner, auf denen man vor Ort die Datei öffnen kann. Des Weiteren werden praktische Tipps beim Konfigurieren gegeben, z.B. wenn das Kochfeld zu wenig Platz hat, oder die Schränke zu dicht beieinander stehen, so dass die Schubladen nicht optimal geöffnet werden könnten. Ihr seht – ich bin ein Fan des Küchenplaners 🙂

Und hier nun der aktuelle Entwurf *tadaaaa*
IKEA Traumküche
(Bildquelle: www.ikea.de)

Ihr schaut aus dem Garten in die Küche. Unter den Wandschränken wird noch eine schöne Beleuchtung sowie beleuchtete Wandpaneele aus Glas angebracht. Genial ist die Arbeitsplatte mit einer Tiefe von 62 cm, so läuft eventuelle Flüssigkeit von der Arbeitsplatte nicht an den Schränken entlang.

PS: Stefan freut sich jetzt schon die Küche aufzubauen! 😉