Ende Husqvarna Automower Test

Der Husqvarna Automower Test für das Jahr 2016 geht dem Ende zu. Wir haben zwar relativ wenig auf dem Blog darüber berichtet, jedoch fleißig Youtube-Videos dazu produziert. Mit unserem Husqvarna Automower 430X sind wir sehr zufrieden! Wir können jedem mit einer großen Rasenfläche die Anschaffung von einem Mähroboter empfehlen! Lediglich die Rasenfläche bzw. die Umrandung sollte mähroboterfreundlich gestaltet werden.

Vor dem Automower war bei uns ein Aufsitzmäher notwendig um die komplette Rasenfläche zu bewältigen. Dieser produziert je nach Typ eine Menge Rasenschnitt, fährt nicht von alleine und benötigt viel mehr Pflege. Zudem ist er insgesamt auch nicht viel günstiger, vor allem wenn man die Arbeitszeit und Benzin mit in den Anschaffungspreis einrechnet!Wir freuen uns jedenfalls jetzt schon auf das nächste Jahr ohne lästiges mähen und über den immer perfekt gemähten Rasen. Die Passage über die Auffahrt muss noch etwas nachgebessert werden, dann sollte aber alles reibungslos laufen! Damit der Mähroboter auch weiterhin genügend zu mähen hat, werden wir uns nächstes Jahr stärker mit der Bewässerung und dem Rasen selbst beschäftigen.

Winterpause

Jetzt geht es erstmal in die Winterpause! Eigentlich wollten wir den Winterservice der Firma nutzen, die auch die Installation und Einrichtung vorgenommen hat. Wir haben uns jetzt aus persönlichen Gründen dazu entschieden, die Reinigung und Einlagerung selbst durchzuführen. Daher habe ich Ende Oktober den Automower und die Station gründlich gereinigt. Das hat sich bei dem ganzen Dreck jedenfalls gelohnt!
Husqvarna Automower 430x - Reinigung

Die Einlagerung von Automower und Station ist, wenn man den Karton aufbewahrt hat, überhaupt kein Problem. Das ganze setzt natürlich voraus, dass man für den Automower einen Platz hat, der trocken ist und an dem es keinen Frost gibt.
Husqvarna Automower 430x - Einlagerung im Karton
Wir haben den Karton auf dem Dachboden eingelagert. Bei einem LiPo Akku gehe ich jetzt nicht davon aus, dass ich ihn zwischendurch laden muss?! Trotzdem werde ich Ende Dezember einen kleinen Akku-Check durchführen oder das Ganze mit einem Firmware-Update zusammenlegen, vorausgesetzt natürlich es gibt irgendwelche interessanten Änderungen. Wenn es etwas spannendes geben sollte, werden wir berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code