QUMOX SJ4000 Full HD Action Kamera

Heute ist die QUMOX SJ4000 Full HD Action Kamera angekommen die ich mir gestern bei Amazon bestellt habe. Auf die Kamera bin ich bei der Suche nach dem Release Datum der neuen GoPro HERO4 gestoßen. Denn eigentlich wollte ich mir die GoPro HERO3+ Silver kaufen wenn diese, so meine Hoffnung, durch die neue GoPro HERO4 günstiger geworden wäre. Aber nachdem ich diverse Vergleiche zwischen der SJ4000 und der GoPro Hero3(+) Kamera gesehen hatte, war ich von der Qualität der Aufnahmen und dem Preis der SJ4000 Kamera überzeugt.QUMOX SJ4000 Full HD Action Kamera 1

Mehr über die SJ4000 Action Kamera erfahren→

Fahrrad-Wandhalterung

Auch wenn es schon stark in Richtung Frühling geht, haben wir heute die Fahrrad-Wandhalterung für die Lagerung vom Mountainbike im Winter (und vielleicht auch in der anderen Zeit wenn es denn sauber ist 😉 ) angebracht. So kann es über Winter trocken an der Wand verbringen.Fahrrad-Wandhalterung - Bulls Copperhead 3Damit es etwas besser positioniert und nicht so schnell verrutschen kann, kommt noch eine kleine Leiste und eine Schutzfolie an die Wand. So gibt es dann auch keine Reifenabdrücke an der Wand.

Gehalten wird das Mountainbike an der Pedale von diesem relativ kleinen Point Fahrrad-Wandhalter der an die Wand gedübelt ist.Point Fahrrad-Wandhalterung

Bike Parts – Teil 1

Nachdem wir letzte Woche im Bike-Discount Megastore in Bonn schon Schnäppchen (Fahrradhelm und -Hose) gemacht haben, ist heute noch eine Lieferung von Bike-Discount Onlineshop (externer Link: www.Bike-Discount.de) angekommen.

Wenn es mal später wird, sollte das Busch + Müller – IXON Core IQ2 + IXXI LED Akkuscheinwerferset für genügend Licht und Sicht sorgen. Mir war wichtig das die Beleuchtung nicht nur StVZO-zugelassen ist, sondern auch das Rücklicht nicht zu groß ist. Mit insgesamt 147g ist die Beleuchtung sehr leicht.

B&M IXXI LED Rücklicht B&M IXON Core IQ2 LED Scheinwerfer

Als Fahrradcomputer habe ich mir den Sigma Sport – BC 16.12 STS CAD ausgesucht. Er ist kabellos, wasserdicht und besitzt umfangreiche Fahrrad- und Zeit-Funktionen sowie eine Trittfrequenzmessung.

Ein Mountainbike mit traditionellen Fahrradständer will man ja eigentlich nicht?! Ein guter Kompromiss ist der mobile Fahrradständer Topeak – FlashStand FAT der mit seinem relativ geringen Gewicht (276 g) auch gut ins Gepäck passt.

Bulls Copperhead 3

Dazu kamen noch Fahrradhandschuhe von Giro, Funktionsshirt von Odlo und diverse Kleinteile wie Schutzsticker, Klingel und Pflegematerial. Im Warenkorb liegen schon die nächsten Sachen …

Bulls Copperhead 3 – Modell 2014

Nach langem überlegen habe ich mir heute das Bulls Copperhead 3 – Modell 2014 gekauft und auch gleich mitgenommen.

Bulls Copperhead 3

Hier noch ein paar technische Daten:
RAHMEN: 7005 superlite aluminium, triple butted
FARBOPTION: shiny white / black-matt / blue
RAHMENHÖHEN: 51 cm
FEDERUNG: Hardtail
FEDERWEG VORNE: 100mm
GABEL: Rock Shox Reba RL 27,5 Solo Air, 100 mm, pushloc remote lockout
SCHALTWERK: Shimano Deore XT 3 x 10-speed, shadow
UMWERFER: Shimano Deore XT
SCHALTHEBEL: Shimano Deore XT
KURBELGARNITUR: Shimano FC-M622, 40/30/22T – PRESS FIT
BREMSEN: Shimano Deore Ice Tech hydraulic disc 180/180 mm
LENKER: Kalloy UNO (Grade 3.0)
VORBAU: Kalloy UNO (Grade 3.0)
SATTELSTÜTZE: Kalloy UNO (Grade 3.0)
SATTEL: Selle Royal Respiro Sport, Copperhead Design
NABEN: Shimano Deore XT
FELGEN: BULLS XC-25D LITE
REIFEN: Schwalbe Rocket Ron Evolution Folding 27,5 x 2.25
GEWICHT: ca. 11,3 kg

Fahrradträger Eufab POKER-F

Da wir endlich ein Auto mit Anhängerkupplung haben und demnächst hoffentlich wieder mehr Zeit zum Kitebuggy und Fahrrad fahren bleibt, haben wir uns den Fahrradträger „Poker-F“ von der Firma Eufab gekauft. Er kann zwei Fahrräder transportieren, hat einen Schnellverschluss, einen Abklappmechanismus und ist faltbar. Durch die Nutzlast von 50kg und dem stabilen Bügel kann auch ein Kitebuggy transportiert werden.Fahrradträger Eufab POKER-F

Radtour durch die Lüneburger Heide

Nach dem ganzen Steine aufnehmen (und es liegen immer noch welche) war heute mal Abwechslung angesagt. Eine Radtour mit einem Freund durch die Lüneburger Heide.

Morgens hat der Heideradbus uns und unsere Fahrrädern vom Lüneburger Bahnhof nach Döhle gebracht.1_Heide

Unser erstes Ziel war der Wilseder Berg.2_Wilseder Berg

Natürlich dürfen Heidschnucken nicht fehlen. Oder hat sich die Heidekönigin verirrt? 😉3_Heidschnucke

Die ersten Kilometer haben wir runter.4_Timo-Stefan

Ein Blick in den Totengrund.5_Totengrund

Damit die Heide blüht, braucht man kleine Helfer.6_Bienen

Natur pur.7_Timo

Wohin jetzt?8_Wegweiser

Nach einem kurzen schlänker über Schneverdingen ging es in das Pietzmoor.9_Pietzmoor

Und der ewig lange Holzsteg durch das Pietzmoor (Über 4km lang und Fahrrad fahren ist verboten)10_Pietzmoor

In Behringen haben wir uns dann wieder abholen lassen. Eine Gesamtstrecke von über 40 km. Das war ein Tag …