Projekt Sandkiste

Endlich ist es so weit, der Bau der großen Sandkiste ist fast abgeschlossen. Wie man vielleicht erahnen kann, bleibt es nicht nur bei einer Sandkiste. Die ersten Vorbereitungen für den Spielturm sind auch schon erledigt.

Projekt Sandkiste

Zuvor musste leider noch eine alte Birke entfernt werden, damit sie nicht irgendwann umkippt. Wie man am Rasen erkennen kann, war das bereits im letzten Sommer.

Projekt Sandkiste - Birke

Die Sandkiste hat eine Fläche von grob 2,5 x 2,5 Meter. Ich wollte eine solide und tiefe Sandkiste, die später auch als Fundament für den zukünftigen Spielturm geeignet ist.

Die verwendeten 11,5 cm Beton-Schalungssteine sind zusätzlich in die dafür vorgesehenen Vertiefungen mit Bewehrungsstahl verstärkt und mit Estrichbeton verfüllt. Wir haben für die Sandkiste insgesamt 15 Sack à 30kg verarbeitet. Das reißt so schnell keiner mehr ab. 🙂

Projekt Sandkiste - Schalungssteine mit Bewehrungsstahl

Als Umrandung haben wir 6 x 14 cm Konstruktionsvollholz verwendet und mit Schlüsselschrauben befestigt. Die Abdeckungen für die Schrauben habe ich mit dem 3D-Drucker gedruckt, mal schauen wie lange die halten?!

Um die Sandkiste haben wir 40 x 40 cm Betonplatten gelegt. Um die Unfallgefahr etwas zu verringern, werden wir eventuell noch mit dicken Bautenschutzmatten die Betonplatten abdecken.

Vorbereitung – Projekt Spielturm

Für den großen Spielturm habe ich in die Beton-Schalungssteine U-Pfostenträger mit 300 mm Dolle aus T-Eisen für 9 cm Pfosten eingesetzt. Die Pfosten aus 12 x 12 cm Konstruktionsvollholz sind auf beiden Seiten ca. 1,5 cm tief eingefräst, so das die Verschraubungen größtenteils verschwinden.

Projekt Sandkiste - Pfosten bearbeiten
Projekt Sandkiste - Pfostenträger

Die Balken aus Konstruktionsvollholz (6 x 16 cm Hauptträger und 6 x 14 cm) habe ich in die Pfosten eingelassen und mit M10 Sechskantschrauben befestigt.

Projekt Sandkiste - Pfosten Verbindung

Demnächst geht es dann weiter und es bleibt spannend, soviel können wir schon verraten! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code