Lüftungsanlage

Seit heute haben wir immer frische Luft im Haus. Die Lüftungsanlage (KWL EC 500 Pro) vom Hersteller Helios hat heute ihren Dienst aufgenommen. Hoffentlich geht ihr nie die Luft aus ;-). Die Lütftungsanlage hat eine Wärmerückgewinnung und die Lüfter mit EC-Technologie haben einen Volumenstrom von bis zu 500 m3/h. Diese Werte erreicht die Lüftungsanlage auf höchster Stufe.

In den Räumen im Erdgeschoss und Obergeschoss kann man die Geräusche kaum wahrnehmen. Auf dem Dachboden, wo unsere Lüftungsanlage installiert ist, kann man sie leicht hören. Hier soll aber später eine Wand die Lüftungsanlage vom restlichen Dachboden trennen.Lüftungsanlage Helios EC 500 Pro

Lüftungsanlage Helios EC 500 ProÜber die RS485 Schnittstelle wird die Lüftungsanlage bedarfsgerecht über die Loxone gesteuert. Dazu gehören nicht nur die Geschwindigkeitsstufen der Lüfter sondern auch die Bypass-Klappe.

Wie bei der Wärmepumpe können wir auch hier den gesamten Stromverbrauch direkt über einen Hutschienenzähler oder über den Loxone Miniserver verschiedene Werte wie z.B. die aktuelle Leistung oder den Stromverbrauch vom letzten/aktuellen Tag/Monat/Jahr ablesen.

8 Gedanken zu „Lüftungsanlage

  1. Hallo,
    ich plane auch, genau das Gerät aus baulichen Gründen, im Dach aufzustellen; Hört man das Gerät bei euch denn nun noch? Oder ist es wirklich richtig still in den OG-Räumen?
    Welchen Dachauslass/Haube habt ihr verwendet? Die Abluft geht über die Wand raus?

    Gruß
    Lutz

    1. Hallo Lutz,

      die Lüftungsanlage hört man je nach eingestellter Lüftungsstufe nur auf dem Dachboden. Die Lüftungsanlage ist dort durch eine einseitig beplankte Rigipswand vom restlichen Raum abgetrennt. Im Obergeschoss hört man nichts. Auf höchster Lüftungsstufe hört man eher die Lüftungsanlage über die Zu- und Abluft. Man muss aber dazusagen das bei uns die Decke zum Dachgeschoss zusätzlich gedämmt wurde.

      Über den Dachauslass/Haube für die Abluft kann ich dir leider nichts sagen, davon habe ich keinen Plan. Die Zuluft kommt bei uns über die Außenwand.

      Viele Grüße
      Stefan

        1. Hallo Lutz,

          sorry für die verspätete Antwort, haben gerade viel um die Ohren. Ich habe es jetzt endlich mit Zollstock bewaffnet auf den Dachboden geschafft und so gut es geht nachgemessen. Das bei uns verbaute Helios IsoPipe System hat einen Innendurchmesser von 150cm und einen Außendurchmesser von 180cm. Da bei uns das IsoPipe Rohr für Außen- und Fortluft zusätzlich gedämmt wurde, konnte ich die Bohrung nur erfühlen und würde von einem 190er Kernbohr-Durchmesser ausgehen.

          Viele Grüße
          Stefan

  2. Hi,
    eine Frage zu den wei§en Flex-Leitungen an dem Verteiler. Die sehen ziemlich klein von Durchmesser her aus. Sind das die Zu- und Abluftleitungen in die Räume? Welchen Durchmesser haben die?
    Grüße
    Christian

    1. Hallo Christian,

      die Lüftungsrohre gehören zu dem Helios FlexPipe System und haben einen Außendurchmesser von 75mm und einen Innendurchmesser von 63mm. Je nach Raum gehen 1-2 Lüftungsrohre zu einem Zu- bzw. Abluftventil in der Decke.

      Viele Grüße
      Stefan

  3. Hallo,

    wir haben auch vor die Anlage aufs Dach zu bringen. Das Dach wird Zwischensparren gedämmt.
    Habt ihr die Heizung auf dem Dach oder nur gedämmt. Ich mache mir Gedanken, wie sich die Anlage im Winter verhält, wenn es kalt wird.

    1. Hallo Pavel,

      das kann ich dir leider nicht beantworten. Wenn du dir unsicher bist, kann ich dir nur empfehlen, dich an den Hersteller zu wenden. Eventuell steht etwas mehr zum Aufstellungsort im Datenblatt? Ich könnte mir vorstellen, dass der Wärmetauscher im Winter stärker vereist und sich mehr Kondeswasser bildet. Unser Dach ist gedämmt und somit ist der Wärmetauscher im Innenbereich. Bei uns sind die Rohre für Fortluft und Außenluft (die Verbindung nach außen haben) zusätzlich gedämmt. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist dies ein zusätzlicher Schutz gegen Kondensbildung.

      Viele Grüße
      Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code