Oregon Scientific WMRS200 Wetterstation

Schon seit langer Zeit suche ich nach einer geeigneten Variante genaue Wetterdaten (speziell Niederschlag) für die Hausautomatisierung zu bekommen. Leider gibt keine auslesbare Wetterstationen in unserer näheren Umgebung, daher habe ich nach einer eigenen gesucht. Nach langem hin und her habe mich für das Oregon Scientific WMRS200 Wetterstation-Set entschieden da Preis, Leistung und Genauigkeit einfach am besten waren.

Wetterstation

Die Wetterstation besteht aus einem PCR800 Regenmesser, einem WGR800 Windmesser für Windgeschwindigkeit und -richtung und einem THGN801 Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmesser. In der WNRS200 Basis Station selber sind ein Temperatur- und Luftdruckmesser integriert. Optional können noch weitere Sensoren wie UV Strahlung, Wassertemperatur und zusätzliche Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmesser verbunden werden.

Die Wetterstation hat nicht das übliche Display zum ablesen der Daten und das ist auch so gewollt. Die Wetterstation wird direkt über den USB Anschluss mit z. B. einem Raspberry Pi verbunden. Eine Software erfasst und visualisiert dann die Daten.

Ich habe mich zum testen erstmal mit wfrog (Externer Link www.wfrog.org) und wview (Externer Link www.wviewweather.com) beschäftigt. Beide Programme laufen soweit stabil aber so ganz zufrieden bin ich noch nicht. Schauen wir mal, welches Programm es wird.

Als nächstes muss ich einen geeigneten Ort für die Wetterstation finden und schauen wie weit der Funk reicht. Wenn alles klappt folgt danach die Übertragung der Daten auf den Loxone Miniserver, auf die Homepage und auf Weather Underground (Externer Link: www.wunderground.com).

8 Gedanken zu „Oregon Scientific WMRS200 Wetterstation

  1. Hallo Herr Nikolaus,

    auch ich habe festegestellt das die Daten doch sehr ungenau sind die man so bekommt im Internet.

    Aufgrund der Erfahrung mit dem einfachen Windmesser am Haus bezüglich der Platzierung würde mich sehr interessieren wo Sie Ihre Wetterstation montiert haben?

    Vielen Dank

    Mit freundlichen Grüßen

    Stefan Gabel

    1. Hallo,

      wir haben unseren Windmesser und die anderen Komponenten provisorisch an einem ca. 3m hohen Mast im Garten befestigt. In dem Beitrag Wir bekommen eine zweite “Garage” kann man sie sehen. Da die Distanz zwischen Wetterstation und Basis aktuell noch ein Problem darstellt, muss ich mir hier noch was überlegen (siehe Ein Raspberry Pi mag scheinbar keine Kälte). Später soll die Wetterstation am Güterwaggon mit einen Wandhalter für Antennen (Sat-Spiegel) montiert werden.

      Viele Grüße
      Stefan

  2. Ich habe nun eine WMRS200 mit einem PI und wfrog am laufen. Ich bin super zufrieden. Die Daten lade ich mittels wfrog auch live auf wunderground hoch, was auch perfekt klappt.
    http://www.wunderground.com/personal-weather-station/dashboard?ID=IBRANDEN78
    Die Anbindung an Loxone ist noch verbesserungswürdig, momentan nutze ich noch das Skript von ProfMobilux aus dem LoxoneForum um die Daten wieder von Wunderground runterzuladen. Diesen Umweg würde ich natürlich gern umgehen. Hast du schon eine Idee wie man am einfachsten die wfrog-Daten nach Loxone bekommt?

    1. Hallo Norman,
      hast du dir schon den Download „WFROG SCHNITTSTELLE“ angeschaut? Ist vielleicht nicht die schönste Variante, macht aber eigentlich das was du suchst. Die Voraussetzungen stehen im wfrog Beitrag. Die index.php (ich hätte eventuell noch eine erweiterte Version) visualisiert die Daten auf einer Webseite. Die loxone.php (am besten als Cron-Job laufen lassen) sendet die Daten an den Loxone Miniserver. Beide Skript lesen die wfrog SQLite DB und die wfrog-current.xml aus. In der config.php müssen für die loxone.php noch die Zugangsdaten zum Loxone Miniserver eingetragen werden.
      Wenn du noch fragen hast melde dich einfach nochmal!

      Viele Grüße
      Stefan

  3. Hallo Stefan,

    Gratuliere zur deiner Lösung, finde ich sehr super, danke auch für das HOWTO!
    Ich bin noch in der Entscheidungsphase ziwschen deiner Lösung und einer KNX-Wetterstation.

    Meine Fragen:
    – Gibts eine Möglichkeit aus wfrog ein aktuelles „Regen JA/NEIN“ für die Markisensteuereung zu erhalten, oder wie hast du das gelöst? Eine spätere Statistik mit „12mm in den letzten 3 Stunden“ ist da ja weniger hilfreich.
    – Wie hast du die Alarme (Wind, Eis,…) in der Loxconfig gelöst?

    schöne Grüße
    Robert

    1. Hallo Robert,

      sicherlich keine einfache Entscheidung. Bei mir war es der günstigere Preis der sich aber auf der anderen Seite in Mehrarbeit auswirkt. In meinen Lösungsweg muss man halt etwas mehr Arbeit stecken bis alles funktioniert. Meine Wetterstation habe ich aus Zeitgründen auch etwas vernachlässigt. 🙁 Zudem habe ich immer noch das Problem mit der Reichweite und der Stromversorgung.

      Jetzt zu deinen Fragen: Im Set der Wetterstation ist ja nur ein Niederschlagsmesser enthalten der eher träge ist. Du benötigst einen Regensensor, denn der reagiert sofort. Die Auswahl ist da recht groß von China Bastel Bausatz für unter 10 Euro über einfache Sensoren mit potentialfreien Kontakt bis 1-Wire oder auch KNX Lösungen die aber wieder etwas teurer sind. Melde dich einfach wenn du hierzu mehr Informationen benötigst.
      Ich habe die Werte der Wetterstation, wie viele andere Sensoren, zwar in der Loxone Config aber diese noch nicht mit Aktionen verknüpft. Ich habe also noch keine Best Practices, die ich hier teilen kann. Aber der Loxone Config ist es ja relativ egal ob es eine KNX oder eine selbstgebaute Wetterstation ist. Du musst ja „nur“ die Werte verarbeiten. Wenn du dazu noch Hilfe benötigst, schreibe mir doch nochmal genau wo du Probleme siehst oder nicht weiterkommst. Vielleicht kann ich dir ja helfen?!

      Ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten.

      Viele Grüße
      Stefan

  4. Ich habe auch eine WMR 200. Ich teste es gerade mit der Software weewx von
    http://www.weewx.com
    Die ist neuer.
    Ich habe mir einen raspberry pi 2 besorgt, ist jetzt lieferbar.
    Dann noch ein Plexiglas Gehäuse von http://www.rasppishop.de/gehaeuse/3061/gehaeuse-fuer-raspberry-pi-b-kristall
    Sieht echt nobel aus das Licht der roten Kontrollleuchte spiegelt sich im Plexiglas.
    Außerdem noch Kupfer Kühler die auch glänzen.
    Von: http://www.amazon.de/gp/product/B00CTKM9XU

    Ach Sensoren gibt es zur Zeit günstig bei https://www.redealer.de/multimedia/home-living/wetterstationen/wassersensor-thwr800-thwr800a/a-200658/
    Wassersensor für nur 29 mit Versand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code