I2C WLAN Modul mit Wemos D1 mini

Ich bin schon länger auf der Suche nach einer geeigneten Lösung, wie ich einen Wemos D1 mini auf der Hutschiene montieren kann. Einer soll die Steuerung der bereits vorhandenen I2C Input & Output Module in der Werkstatt übernehmen. Nach dem Umbau der Unterverteilung in der Garage, soll auch dort ein Wemos D1 mini installiert werden. Nach einer E-Mail an Herrn Horter von www.Horter-Shop.de und einem anschließenden Austausch per Telefon, ist dann das I2C WLAN Modul (I2WD1) entstanden und mein Problem war gelöst!I2C WLAN Modul mit Wemos D1 mini - Prototyp unbestücktDer Prototyp vom I2C WLAN Modul wurde mir freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt, so konnte ich es schon ausführlich testen. Das Modul wird noch ein wenig modifiziert und ist dann voraussichtlich ab Mitte Mai über www.Horter-Shop.de verfügbar. Von den ersten Prototypen-Platinen sind lt. Herrn Horter auch noch einige da. Bei Interesse einfach per Mail oder über das Kontaktformular im Horter-Shop anfragen.

I2C WLAN Modul

Das Modul besitzt Bauteile zur Stabilisierung der Stromversorgung, den Pegelumsetzer PCA9517 (Logical Level Converter) um den I2C Bus auf einen 5V Pegel zu bringen, diverse Anschlüsse und LEDs zur Visualisierung der Bustätigkeit und des Interrupt Eingangs.

Bausatz

Die Platine wird mit allen benötigten Bauteilen versendet und muss nur noch nach der Anleitung (Schaltbild) verlötet werden. Die Bauteile lassen sich leicht zuordnen und auf der Platine ist alles gut beschriftet. Zum Schluss muss nur noch ein Wemos D1 mini aufgesteckt werden und schon kann es losgehen. Ihr könnt natürlich auch die Lite oder Pro Variante vom Wemos D1 mini (Affiliate-Link) verwenden.

Stromversorgung

Die Stromversorgung vom I2C WLAN Modul kann über den USB Anschluss vom Wemos D1 mini erfolgen, das ist gerade zum Testen sehr praktisch. Da der Wemos D1 mini weiterhin kompatibel zu den verfügbaren Shields bleibt, könnte unter anderem auch das Wemos Battery Shield als Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) genutzt werden. Das I2C WLAN Modul besitzt über diverse Anschlüsse noch weitere Möglichkeiten zur Stromversorgung.

Anschlüsse

Auf dem I2C WLAN Modul sind zwei I2C-Busverbinder (JST-XH 5-polig) und eine Schraubklemme (3.5 RM 5-polig) vorhanden. Diese sind für den Anschluss der Horter I2C I/O Module, anderer I2C Geräte oder der Stromversorgung gedacht. Die drei Anschlüsse haben zusätzlich neben SCA, SCL, 5V und GND noch einen Interrupt-Eingang. Dieser kann in der ersten Generation vom I2C WLAN Modul über Jumper mit den Pins D0, D3, D4 oder D8 des Wemos D1 mini verbunden werden. Beim Prototypen ist es momentan nur der D0.

Seitlich werden auf der linken Seite ein ISP Header und zusätzlich auf der rechten Seite TX, RX, 5V und GND über Stiftleisten bereitgestellt. Letzteres könnte z. B. für ein LCD Touch TFT verwenden werden, welches ich gerade ausprobiere.

Busverbinder

Die I2C-Busverbinder sind wirklich sehr praktisch um mehrere I2C I/O Module schnell und einfach miteinander zu verbinden. Es ist aber auch möglich, andere Module wie z. B. ein I2C LCD Modul anzuschließen. Dazu werden Stecker mit offenem Ende mitgeliefert.

I2C WLAN Modul mit Wemos D1 mini - Prototyp mit Input Modul und I2C LCD

Montage auf der Hutschiene

Genauso wie die anderen I2C Module von www.Horter-Shop.de kann das I2C WLAN Modul mit dem WAGO Montagesockel für Kleinplatinen (288-001) und den dazugehörigen WAGO Montagefüßen (288-002) auf der Hutschiene montiert werden. Über Distanzbolzen lassen sich auch zwei Module übereinander montieren.I2C WLAN Modul mit Wemos D1 mini - Prototyp mit Input und Output Modul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code